Czerwinski GmbH Tankwagen-Reinigung

Engellaustraße 16-18
44575 Castrop-Rauxel

Montag - Freitag:
7:00 bis 20:00 Uhr

Telefon: +49 (0) 2305 92354 18
reinigung@czerwinski.biz

Karte mit markierter Position

Reinigungsprozess

Optimaler Reinigungsprozess – optimales Ergebnis

Der erste und essentielle Schritt zur Tankwagen-Innenreinigung ist die korrekte Produktidentifikation. Hierzu steht den Mitarbeitern der Tankwangen-Innenreinigung eine umfassende Datenbank, die C-Bank (ca. 51.780 Produkte (mit ca. 84.470 Synonymen/Handelsnamen)) zur Verfügung, die Informationen über Produkteigenschaften und Gefährdungspotentiale sowie Anleitungen zum Reinigungsprozess liefert. Weiterhin werden hiervon abweichende Vorgaben der Kunden – nach Absprache mit der Geschäftsleitung – adäquat umgesetzt.

Die Bedienung der Software ermöglicht eine einfache Zuordnung der Produkte zu den jeweiligen Kammern. Nach Auftragsannahme kann die Verfügbarkeit aller notwendigen Medien mit Hilfe der Visualisierung im Reinigungsbüro kontrolliert werden.

Um nachträgliche Auseinandersetzungen mit dem Kunden über den Reinigungsverlauf und die Kosten zu vermeiden, ist eine gewissenhafte Feststellung von Restmengen Pflicht. Wird eine geschätzte Menge von > 30 kg festgestellt, so wird der Reinigungsprozess unterbrochen und zunächst Rücksprache mit dem Kunden gehalten.

Die verwendeten Reinigungs- und Desinfektionsmittel sind für die Lebensmittel- oder Futtermittel-Reinigung geeignet (laut Herstellerbescheinigung) und nicht toxikologisch bedenklich. Für die Reinigungsmittel existieren genaue Anleitungen zum Ansetzen der Mischungen und eine frequenzgesteuerte Dosieranlage.

Der Reinigungsprozess wird nach den Vorgaben der C-Bank und ggf. zusätzlichen Vorgaben des Kunden umgesetzt. Dabei wird insbesondere auf die Reinigung von Anbauteilen und Schläuchen geachtet. In der Lebensmittel-Reinigungsbahn sind spezielle Aufnahme- und Haltemöglichkeiten für die Lagerung der gereinigten Anbauteile und Schläuche vorhanden. Ein störungsfreier Prozessablauf wird durch funktionstüchtige, saubere Gerätschaften ermöglicht.

Zum Ende der Reinigung muss eine vollständige Trocknung erfolgen, damit das Reinigungsergebnis beurteilt werden kann. Für die effiziente Trocknung kann mittels moderner Anlagentechnik (Filter und UV-Bestrahlung) partikelfreie und dekontaminierte Heißluft verwendet werden.

Die Endkontrolle schließt den Reinigungsprozess ab und muss sicherstellen, dass die Reinigung den Anforderungen genügt hat. Sie erfolgt redundant: sowohl durch das Reinigungspersonal sowie abschließend durch den Fahrer. Nur bei positiver Endkontrolle wird das Reinigungszertifikat (ECD) ausgestellt. Falls erforderlich werden die gereinigten Kammern durch den Fahrer und in Anwesenheit eines Reinigers verplombt.
Prozesssteuerung für Spülköpfen in der Tankwagenreinigung
Spülkopf und Absaugung
Tankwageninnenreinigung
ex-geschützte Lampe zur Kontrolles des Innenraums